25. August 2016

alles in gold layout - everything gold layout

Momentan stehen challenges bei mir hoch im kurs...wahrscheinlich habe ich endlich mal ausreichend zeit um zum einen die challenges zu entdecken und zum anderen sie dann auch umzusetzten...wobei man ja auch sagt, man müsste sich nur einfach die zeit nehmen...egal wie...bei dieser challenge von Paper Issues war das motto "let's go for the gold". Gold...nichts leichter als das....ich kann sogar doppel-gold: goldener tempel (der steht in Kyoto, Japan) mit goldenen embelishments....

Currently, I am keen on challenges...maybe I finally have enough time to find them and also to do them...some say, one just needs to take the time...whatever...the motto of the challenge from Paper Issues was "let's go for the gold". Gold...nothing easier than that...I even did double-gold: golden temple (standing in Kyoto, Japan) with golden embelishments...



material:
PP vineyard, wanderlust - Heidi Swapp
hardcover alphas - AC
stickers - SC
on my desk frame -  Gossamer Blue
baker's twine - Garn&mehr
labels and cardboard stickers - from my stash, supplier unknown
white cardstock

18. August 2016

get messy: season of introspection

Mixed-media, art journaling und ich, das hat etwas länger gedauert...bei Get Messy bin ich schon über ein jahr...aktiv war ich nur selten...und noch seltener hat mir gefallen, was ich erstellt habe...und jetzt plötzlich klappt es auf einmal. Woran liegts? Ich glaube ich habe einen weg gefunden mein perfektionismus zu akzeptieren...von wegen "perfectly imperfect". Beim scrappen kann man alles ja meistens so lange hin und her schieben oder bereits geklebtes wieder entfernen, bis es einem gefällt. Bei farben, egal wie sie aufgetragen sind ist das ja eher schwierig. Mittlerweile verfahre ich so, wenn mir was überhaupt nicht gefällt wird es überklebt oder -malt. Zurück zu Get Messy, wovon ich ja eigentlich reden will: dort gibt es motto phasen, also wochen, die einem bestimmten thema gewidmet werden. Man bekommt 6-mal wöchentlich einige anregungen von denen man sich inspirieren lässt. Das motto "introspection" ist zwar schon vorbei und momentan ist "music" angesagt, dennoch zeige ich euch heute erstmal meine seiten zur "introspection":

Mixed-media, art journaling, and myself...that took a little while...I joined Get Messy more than a year ago...but haven't been active rarely...and even more, didn't like what I created....and then I had and still have a flow. How comes? I guess I found a way to accept my perfectionism...so much for "perfectly imperfect". When I scrap, I can move around the bits and pieces and also remove things I already had glued until I like the outcome. When working with colors, onec they are on the paper it gets difficult to remove or change. Meanwhile, when I do not like the outcome, I either put more color or glue something on top. Back to Get Messy: there are seasons, some weeks dedicated to a specific motto, and one gets 6-times weekly prompts for inspiration. The "season of introspection" is already over and currently, we are in the middle of the "season of music", nevertheless, today, I show you my pages for the "season of introspection":


Basis meiner seiten ist ein "altered book". Dazu habe ich mir aus Japan ein second hand buch mitgebracht und überarbeite jetzt die seiten darin. An der ein oder anderen stelle sieht man noch japanische Schrift durch, aber genau das gefällt mir auch daran. Hier folgen nun noch ein paar details meiner seiten:

The basis of my pages is an alterd book. I bought a 2nd hand book during our vacation in Japan last year where I put gesso on most of the pages as background. At some spots you stil can see the Japanese letters, that is exactly what I also like about it. Here are some details of my pages:




Macht ihr mixed-media oder art journaling? Wie geht ihr vor?

Are you doing mixed-media or art journaling? How do you do it?

material:
white gesso - Dylusions paint, Ranger
acrylic colors
bits and pieces from magazines and newspapers
thread
pencils
brush pens
alphabet stamps
vellum
paper
water colors
sewing machine
typewriter
old book

11. August 2016

...inspiriert durch Paper Issues - ...inspired by Paper Issues

Zur zeit entdecke ich laufend neue challenges....warum war das früher eigentlich nicht so...egal...diesmal waren es zwei von Paper Issues. Die eine ist ein moodboard. Ich liebe ja moodboards und dadurch bin ich überhaupt auf diese challenges gestoßen. Und die andere nennt sich "Take 5 Tuesday". Hier jetzt erstmal das moodboard:

Seems that I continiously find new challenges these days....why didn't I found them earlier...whatever...this time there were two from Paper Issues.One moodboard.... I love moodboards and this one was the reason why I found these challenges. And the other one is called "Take 5 Tuesday". But first the moodboard:


...mir ist sofort das fahrrad aufgefallen...fahrradbilder habe ich einige. Hier ist was ich daraus gemacht habe.

...immediately I saw the bicycle on it...there are some bike photos in my stash. Here is what I have created:


 


Nun noch die "Take 5 Tuesday" challenge:

And this is the "Take 5 Tuesday" challenge:



Aus den gelisteten sachen sollten sich 5 auf dem layout wiederfinden. Findet ihr was ich verwendet habe?

5 of the listed items should be found on your layout. Do you spy what I have taken?



material:
PP wanderlust, you are here - SC
PPday dreamer, kick ball - Dear Lizzy
fluffy feather die - my memorybox
small scallop boarder die - Taylored Expressions
alpha vellum stickers - SC
carpe diem stickers - Simple Stories
open road frame - AC
flag clips - SC
text stamp - SC
backyard basics stamp set - SU
enamel dots lost & found, record it - MME
arylic cloud - Freckled fawn
white and vanilla cardstock
watercolors Winsor & Newton

5. August 2016

mitmach-adventskalender - advent calendar: be part of it

Jaja, ich weiss, es ist mitten im sommer...eigentlich zu heiß und zu warm um an weihnachten zu denken...hier ist es gerade herbstlich grau....und manches muss auch frühezeitig vorbereitet sein um rechtzeitig fertig zu sein. Die ein oder andere Weihnachtskollektion habe ich schon in online-läden gesehen, andere freiern "christmas in july"...da wird es zeit an den adventskalender zu denken.

Yes, I know, we are in the middle of summer...it should be too hot and too sunny to think of christmas....over here it looks like fall today already....and some christmas joy and fun needs to take a little bit of preparation. Some christmas collections are coming to the shops already and others celebrate Christmas in July...time to think about an advent calender.


Die meisten werden diese deutsche tradition kennen...als kind bekommt man einen zum 1. dezember um die tage bis weihnachten zu feiern und runterzuzählen. Meiner war ein grüner tannenbaum in dreiecksform mit roten filzsäckchen dran. Meine mutter bastelte je einen für meinen  bruder und mich. Da ich sooo neugierig war versuchte ich immer zu ertasten und erraten, was in den säckchen war. Mittlerweile, als erwachsene, habe ich immer noch gerne einen...in den letzten jahren (diese natürlich auch) nahm ich im Dani Peuss Forum an der adventskalender-aktion dort teil: Jede von 25 frauen bastelte kleine päckchen mit einer kleinen scrapbooker überraschung. Einige (inkl. ich selbst) zeigten fotos ihres adventskalenders auf instagram. Der inhalt ging von stiften, zu aufklebern, enamel dots, die cuts, woodies, pailetten, labels, alphas, kleinen stempeln, washi etc...es war immer einen große vielfalt. Die verpackungen selbst waren ebenfalls wundervoll. Ich öffnete sie alle so vorsichtig, dass ich sie wiedervenden konnte um mir eine kleine erinnerung daran zu machen. Dadrüber hatte einen post indem ich meine erstellte adventskalender "pocket page" zeigte.

Some of you might know what an advent calendar is, others not yet. It is a German tradition: children get it on the December 1st to count down and celebrate the days until christmas. Every day a tiny window or little parcels can be opened and a little surprise be found. My advent calendar was a green christmas tree in triangle shape with red tiny felt pouches on it. My mother had created one each for my brother and myself. The content ranged from sweets to pieces of Lego. As I could not see what was inside I fumbled every pouch to feel and guess what could be inside...I was soooo curious about it. Now as an adult, I still love to have one...and the last years I had scrappy crafty ones organized within the Dani Peuss forum (will also do it this year): Each of 25 ladies created tiny parcels with a small scrappy-crafty surprise. Some (including myself) showed photos of their shared advent calendar on instagram last year. The content ranged from fancy pens to stickers, enamel dots, die cut pieces, woodies, sequins, labels, alphas, tiny stamps, washi etc...it really was a great variety. And also the different parcels looked so wonderful, that I tried to open them so carefully that I not to damage them in order to be able to use them for documenting. I had written a post about the pocket page using different pieces of the parcels I had created.


Paige kommentierte zu diesem foto hierdrüber auf instagram damals, dass ihr diese idee sehr gefällt und falls wir nächstes jahr noch jemanden brauchen, sie dabei sein möchte...da das Dani Peuss forum in deutsch ist, wäre es in diesem rahmen etwas sehr schwierig...aber ihre worte blieben in meinem kopf und suchten nach einer idee, wie es klappen könnte...wo ein wille, da ein weg...letztendlich nahm ich meinen mut zusammen, schrieb ihr neulich eine e-mail mit meiner idee und freue mich so sehr, das sie die idee mag und mitmachen möche.
Nun die frage: wer möchte am gemeinsamen adventskalener teilnehmen, kleine päckchen basteln, viele verschieden erhalten, freude teilen und spass haben...einfach etwas nettes tun, besonders in dieser verwrückten welt zur zeit?

Paige commented on instagram to this photo above, that she loves this idea and want to be in, in case we need someone next year...as the forum I participated is in German only, it would have been a bit tricky...but I had her words in my mind and kept thinking how it could still work...when there is a will, there is a way...I took all my courage, contacted her recently to share my idea and I am so happy that she likes it and still wants to participate.
Hence, who wants to be part of a shared advents calendar, creating tiny parcels, receiving a bunch different once, sharing joy and having fun...doing something kind to others especially with the craziness of the world these days?


Ich suche 23 mitstreiter (Page ist nummer 24 und ich bin nummer 25), egal woher. Hier sind die bedingungen:
  • Du erstellst 24 kleine ähnliche päckchen und versiehst sie mit der nummer die du von mir erhälst
  • Du füllst das päcken mit ein kleinen scrappigen überraschung in einem wert von etwa 1.5-2 EUR / 1.6-2.2 USD
  • Du sendest ein paket mit diesen 24 päckchen zu mir, dass ich bis zu 1. November 2016 erhalten habe
  • Ich packe alles um, damit jede päckchen mit den nummern 1-24 erhält
  • Anstatt dein eigenes päckchen zurück zu erhalten, bekommst du jenes, welches ich erstellt habe (ich bin quasi der joker)
  • Ich versende die pakete so, dass sie vor dem 1. Dezember 2016 bei dir ankommen. Die versandkosten sind wie folgt*:
    • Hermes Deutschland*: 4.70 Euro (Paketgröße S)
    • Deutsche Post Deutschland*: 5.10 Euro (maxibrief-einschreiben, bis 1 kg, 35.3 x 25 x 5 cm)
    • DHL Europa*: 8.90 Euro bis 2 kg, max. 60 x 30 x 15 cm)
    • Deutsche Post Europe und weltweit*: 9.50 Euro (maxibrief-einschreiben, bis 1 kg, max. länge+breite+höhe= 90 cm, längste seite max. 60 cm)
    • DHL weltweit*: 15.90 Euro (etwa 18 USD, bis zu 2 kg, max. 60 x 30 x 15 cm)
    • *die aktuellen versandkosten werden verwendet, da sich die noch ändern können
    • Stell sicher, dass die pakethöhe mindestens 5 cm /2 inch beträgt, da einige eventuell kleine boxen basteln
  • Du kannst die versandkosten von Deutschland zu dir bezahlen indem du entweder das entsprechende geld in Euro oder USD in dein Paket legst oder mir per paypal (an freunde) sendest. Ich sende nur Pakete zurück, für die ich versandkosten erhalten habe.
  • Du wirst in eine private facebook gruppe eingeladen, in der wir zusammen kommen können zum quatschen, fragen stellen, fotos teilen und spass haben
I am looking for 23 others (Paige is no 24 and myself no 25) who want to join (international participation is welcome). Here are the conditions:
  • You create 24 tiny similar parcels, label them with the number you will be assigned to
  • You fill the parcels with a tiny scrappy/crafty surpise of a value of approx. 1.5-2 EUR / 1.6-2.2 USD
  • You send the package with these 24 parcels to me that I receive them latest Nov 1st, 2016
  • I repack everything, that everyone gets parcels with the numbers 1 to 24
  • Instead of getting back your created parcel, you will receive the one created by myself (I am acting as a joker here)
  • I will send you back the package that they arrive before Dec. 1st, 2016. The shipping costs are as follows*:
    • Hermes Germany shipping costs*: 4.70 Euro (parcel size S)
    • Deutsche Post registered letter Germany*: 5.10 Euro (maxibrief up to 1 kg, 35.3 x 25 x 5 cm)
    • DHL Europe shipping costs*: 8.90 Euro (up to 2 kg, max. 60 x 30 x 15 cm)
    • Deutsche Post registered letter Europe and rest of world*: 9.50 Euro ("maxibrief" up to 1 kg, max. length+width+height= 90 cm, longest side max. 60 cm)
    • DHL rest of world shipping costs*: 15.90 Euro (approx. 18 USD, up to 2 kg, max. 60 x 30 x 15 cm)
    • *Actual shipping costs will be applied, as they could change until I ship back 
    • Make sure that your parcel height is at least 5 cm /2 inch, as some might create tiny boxes
  • You could pay the shipping cost from Germany to you by either putting the money in Euro or USD in your parcel or sending it via paypal (friends money transfer). I will only send parcels back, where the shipping costs were covered
  • You will be invited to a private facebook group where we could connect, chat, ask questions, share photos, and have fun
Alles was Du jetzt zu tun brauchst, ist mir eine e-mail zu senden, dass Du teilnehmen möchtest und mir deinen facebook namen zu verraten. Sobald ich 23 teilnehmer zusammen habe ist der kreis geschlossen. Sofern wir keine 23 werden sollten, werden wir den adventskalender mit 13 teilnehmern (inlusive Paige und mir) machen. Hier müsste dann jeder 2 verschiedene päckchen mit 2 verschiedenen inhalten basteln, diese aber dafür jeweils nur 12-mal.

Now, all you have to do, is send me an e-mail saying that you would like to participate and tell me your name on facebook. Once we have reached 23 participants, there is unfortunately no more place for further participation. In case we do not get 23 people, we will run the advents calender with 13 (including Paige and myself) and everyone has to create two different parcels with two different contents but only 12 times each parcel.

Falls Du irgendwelche fragen hast, kannst du mir entweder eine e-mail schreiben oder sie als kommentar stellen.

Feel free to asks questions either via mail or in the comments.

Und, wer ist dabei? Schreib mir eine e-mail an einfachamarie (at) gmail (dot) com

Ich freue mich darauf!

Who wants to participate? E-mail me at einfachamarie (at) gmail (dot) com

Looking forward to your mails!

27. Juli 2016

mein planner und ich - my planner and I

Eigentlich hätte ich den titel auch "die wissenschaft den richtigen planner zu wählen und dann auch zufrieden damit zu sein" nennen können...denn nun hat mich dieser planner-hype auch erwischt, aber bis ich einen gekauft hatte dauerte es etwas...bisher hatte ich ein bullet journal im traveler notebook format und übertrug regelmässig information ins neue heft. Irgendwie nervte mich das etwas, ich fing an mich nach jahresplannern umzuschauen und zu vergleichen...formate, seitenaufbau, preis, etc...die auswahl ist ja so riesig...bei mir endete das in einer vergleichstabelle und einer grafischen übersicht der formate...da kam wohl der wissenschafter in mir durch. Auf dem ein oder anderen crop schaute ich mir auch einige in life an. Hier nochmals ein großes dank an alle, die mich in ihren planner schauen liessen. Ich wollte vermeiden, dass ich irgendeinen kaufe und dann unzufrieden damit bin...nach ewigem hin und her hatte ich dann einen, meinen planner bestellt...liebe auf den ersten blick war es aber dennoch nicht. Aber lest selbst:

I could have titled this post also "the science to choose the right planner and being confident with it"....I also got hit by this hype about planners, but it took a little while until I bought one...until recently I did bullet journals in traveller's notebooks and transferred regularily some information into the new journal. This info transfer drove me a bit crazy, I started to look for annual planners and compared them...the format, the page layouts, the prices etc...there are so many available...I ended up in a comparative table and graphical overview of the formats... somehow the scientist in me took over. On some crops, where I had been, some let me take a look into their planners. Thanks again to all who let me get a glimpse. I wanted to avoid buying one and then not being happy with it...after going back and forth for a little while I finally ordered one...but it wasn't love at first sight. Here is the story:


Meistens störte mich das format...zu klein sollte er nicht sein, zu groß aber auch nicht. Irgendwie ich hatte A5 im kopf, als gesamtgröße wie auch als seitengrößeund landete dann bei persönlicher kalender. Das sah irgendwie nach mir aus...ich könnte die größe und das innenleben wählen. Die umschlagseiten sind nochmals von transparentem plastik umgeben, das finde ich sehr praktisch, so konnte ich die einfarbige titelseite noch dekorieren ohne angst haben zu müssen das mit der zeit was kaputt oder ab geht. Das layout des innenteils wählte so, dass jeder tag ausreichend und etwas gleich viel platz hat und von der farbwahl leicht grau war. Komplett weiß gab es leider nicht. Das wäre mir zum dekorieren lieber gewesen. Für das restliche layout wählte ich dann so wenig wie möglich an weiterem schnickschnack, denn ich will ja nichts vorgefertigtes haben, sondern...sagte ich ja schon...selbst dekorieren. Das einzige was ich hinzufügte waren die monat- und die jahresübersicht sowie punkt-kästchen für die restlichen leerseiten. Letztere waren auch mit ein auschlaggebender grund für diesen kalender. Karo ist mit zuviel, zu prominent und liniert zu wenig senkrechte struktur. Der bestellknopf war gedrückt und das warten ging los. Ich war tierisch gespannt und freute mich schon...denn ich hatte den eindruck jetzt kommt genau was ich will...

Most of the time, I did not like the format...it should not be too small, but also not too big. I had A5 in my head, from the final format and also the size of the pages...and with this in mind, I found personal planner. That looked like it would be the perfect match...I could choose the sizes and also the inside styles. The coverpages are surounded with transparent plastic, which I really like, as I could decorate the one-colored background without having to fear that it will get broken of fall off gradually. For the inside layout I chose one with almost equal space for every day and a decent greyish style. I would have loved it completely white in order to have all options for decorating it but unfortunately this did not exist. Also took as little pre-designed additional elements as possible in order be able to decorate more. The only things I added was monthly and annual overviews as well as empty dot grid pages at the end. These empty dot grid pages where also one of the reasons why I chose this planner. I love dot grid, quad paper is too much and too prominent, lined paper too horizontal. In the end, the order button was pressed, and I was really looking forward to receiving the planner as I had the impression to get exactly what I want...


Wer jetzt aufmerksam gelesen hat, bemerkte vielleicht das "hatte" ...als ich den Kalender ausgepackt und durchgeblättert hat war ich erstmal enttäuscht. Warum? Jeder Monat hatte eine andere Farbe. Hatte ich nicht grau für die gestaltung des innenteils gewählt? Wo kommt denn jetzt dieser fürchterliche regenbogen her. Bei den wochen- und monatsansichten ging es ja noch, da war pro seite nur eine farbe zu sehen, aber die jahresübersicht....hilfe...wer mich kennt weiß, dass ich zwar farben mag, aber bitte nicht alle auf einmal...das ging leider aus der beschreibung nicht so richtig hervor. Ich war enttäuscht und er gefiel mir nicht wirklich. Und mein wissenschaftliches vergleichen und auswählen schien umsonst.

Those who have read carefully might have realized that I just use "had"...after I had unpacked and opened the calendar I was disappointed. Why? Each month had a different color. Didn't I ordred a greyish inside? Where does the horrible rainbow-like coloring come from? It was ok for the weekly ond monthly pages, as there was only one color per page...but the annual overview...help...some might know, that I love colors, but can't stand them all together at once. I was disappointed and didn't like my planner. And all my sicentific comparision and decision making seemed to be for nothing.


Da ich das geld und den planner nicht zum fenster hinaus schmeissen wollte, musste ich ihn dann irgendwie akzeptieren...und personalisierte ihn. So entstand z.B. diese doppelseite hierdrüber. Man sieht sie als erstes, wenn man den planner öffnet. Mittlerweile habe ich schon 3 wochen füllen können und hatte weitere "learnings". Was mir zuviel an farbe oder schnickschnack ist wird überklebt oder mit tippex entfernt. Ja, man sieht dann manchmal, dass es korrigiert wurde; mir gefällt es aber trotzdem besser als ohne die korrektur. Und ich selbst habe ja auch meine macken und narben, dann darf mein planner die auch haben. Die regenbogenfarbige jahresübersicht sind jetzt schmierseiten um mal was zu testen, z.B. meine stifte und stempelkissen:

I did not want to have wasted my money and also not to throw away the planner, I had to accept it as it is...and personlized it. That is how this double side on the photo above this text came up. It is the first you see when you open the planner. Meanwhile, I already have filled 3 weeks...and also had more learnings. When there was too much color or pre-settings I did not like, I placed something on top of it or used white-out. Yes, sometimes you see that I corrected something, I still prefer it that way, better than having the original version. And when I myself have quirks and scars, why shouldn't my planner have them as well.  And the the rainbow-colored annual overview is for testing, e.g. my pens and ink pads:


Von dem test war ich sogar recht erstaunt, denn zu einigen anderen planner hatte ich gelesen, dass viele stifte stempelfarben auf die rückseite durchdrücken. Hier war das eher der Fall.

I really was surprised as I had heard that for some planners, one could see the writing and ink on the back of the page. This was rarely the case here.

Diese kann ich komplett empfehlen: Completely can recommend those:
  • Tombow ABT N35, Pentel FL2L mittel, Muji 0.5, Muji 0.7, Prima black coal

Diese sieht man ganz leicht durch:   Those are slightly visible on the back:
  • ZIG clean color real brush black, Faber Castell PITT Artist Pen, Zebra fude brush pen WF1, Staedler pigment liner 0.3, Micron 08, Stabilo point 88

Diese haben etwas mehr durchgerückt: Those could be seen a bit more:
  • Distress Ink black soot, Simon Says Stamp black


Ein paar der leeren seiten am ende habe ich auch schon gestaltet, manche auch nur mit listen gefüllt. Von letzteren habe ich kein foto gemacht, da es nur ganz simple listen im bullet journal stil sind um generelle noitzen oder ideen zum blog etc aufzuschreiben. Meine liste der gelesenen bücher und den "future log", also das was ich mir an terminen schon für kommenden monate merken will, habe ich etwas mehr gestaltet.

Some of the pages at the end of my planner are also decorated others are not. I haven't taken photos of the latter as the are just simple lists in the bullet journal style for some general notes and ideas for the blog etc. The list of my read books and the "future log", that what I already have as plans for the upcoming months, are more designed:



Für mich hat sich meine planner wissenschaft letztendlich gelohnt, denn trotz dieser regenbogen-farbgebung liebe ich meinen planner mittlerweile und würde wieder bei persönlicher kalender bestellen...nur die gestaltung des innenteils optimiere ich dann noch etwas...

In the end, it was worth doing the scientific excercise, as I love my planner meanwhile and i would again order at personal planner...I would just optimize the inside a bit more with my learnings from now...


Danke dass ihr meine text bis zum ende gelesen habt. Ich hoffe er ist euch irgendwie hilfreich.

Thank you for having read until the end. I hope it was somehow helpful for you.

Welchen planner habt ihr? Was liebt ihr daran und was stört euch?

Which planner do you have? What do you love about it and what not?